Mittwoch, 30. Oktober 2013

Snickers Cupcakes und Viva Las Vegas



♪ Vivaaaaa las Vegas  ♫ - ein Fillm mit Elvis Presley und dazu Snickers Cupcakes und das passt weil...
weil......
weil mich Elvis' Haare an karamellige Schokolade erinnern?!

Für Snickers Cupcakes gibts bestimmt schon einige Rezepte im Internet. Ich wollte aber mal selber rumprobieren.

Am Besten man fängt mit dem Karamell an:

100 g Zucker
100 g Sahne
50 g Butter

Zucker in der Pfanne schmelzen und braun werden lassen. 
 Vorsicht! Nicht das Karamell anbrennen lassen! Es wird dann zu bitter, aber geduldig warten, bis der Zucker eine schöne braune Farbe bekommt, sonst schmeckts nach nichts. (Alles ab dem Wort "Zucker" schmeckt gut und bei "eine" muss ganz schnell abgelöscht werden...)

Die Sahne derweil schon mal vorsichtig sehr warm machen und wenn die der Zucker die gewünschte Farbe hat, von der Hitze wegnehmen und damit ablöschen. Dabei ganz viel rühren und nicht verzweifeln, wenn es klumpt, sondern rühren, was das Zeug hält. Nur wenn alles verloren scheint, wieder etwas warm machen. Handwarm abkühlen lassen und die Butter einrühren. Sie flockt aus, wenn die Masse zu heiß ist.

Wollt ihr eine festere Masse, erstmal etwas weniger Sahne nehmen.
Wollt ihr nicht den typischen Toffee-Geschmack, ersetzt Sahne mit Wasser oder verdünnt die Sahne mit Wasser.
Erdnuss-Cupcakes 
für ca. 22 Stück

250 g Mehl
1 EL Kakoapulver
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
Prise Salz
200 g Butter
240 g Zucker
150 g Erdnussbutter
180 g saure Sahne
80 ml Milch
1 Teelöffel Vanilleextrakt
3 Eier




Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz mischen und sieben. Die Butter mit Zucker cremig rühren und Erdnussbutter dazugeben (die ist nämlich schon cremig *yummy*). Eier einzeln und anschließend die saure Sahne unterrühren. Etwa die Hälfte der Mehlmischung einsieben und unterheben, Milch einrühren und den Rest der Mehlmischung unterheben.

Teig in Förmchen füllen, am besten mit Papier drin und darauf achten, dass sie nicht zu voll werden.
Jetzt werden nämlich noch ein paar Erdnüsse in den Teig gedrückt und jeweils ein Teelöffel voll Karamell reingeswirlt, so ein bißchen wie bei Marmorkuchen mit einer Gabel in den Förmchen wühlen.

Die Cupcakes für 18-20 Minuten bei 180 °C backen.


Währenddessen versuchen wir uns an dieser fluffigen, hellen Creme, die in den Snickers drin ist:



60 g salzige Butter
200 g Zucker
70 ml Kondensmilch (ungesüßt)
ca. 200 g  Marshmallow Fluff (eine Dose)
100 g Erdnussbutter
1 Teelöffel Vanilleextrakt





Die Kondensmilch mit dem Zucker (oder ihn nehmt gleich gesüßte, dann weniger Zucker) und der Butter aufkochen und ein paar Minütchen kochen lassen, vom Herd nehmen. Die Masse soll etwas zäh werden und große Blasen schlagen. Damits nach Erdnuss schmeckt, Erdnussbutter dazugeben. Damits noch mehr leckere Aromen bekommt, Vanille-Extrakt dazugeben. Dann nach und nach löffelweise das Fluff dazugeben und dabei jedes Mal rühren bis die Masse homogen ist. Jetzt kosten!

Cupcakes Basteln:

Die Creme soll nun in die Cupcakes. Dafür mit einem extra dafür gekauften Gerät Löcher in die Cupcakes machen...
oder einfach mit dem Messer etwas rausschneiden. In die Öffnung erstmal etwas Karamell füllen und anschließend mit der Creme bis oben befüllen, so dass ein glatte Oberfläche entsteht.
Diese Creme sieht total klebrig und fluffig aus, lässt sich aber in der Hand ähnlich wie Knete formen und glätten.

Schokolade im Wasserbad schmelzen (wie das richtig geht, findet ihr heraus indem ihr Schokolade temperieren bei Google eingebt...) und die Cupcakes damit glasieren. Ich habe zur Deko ein Snickers in Tortenstücke geschnitten und diese bei den meisten Cupcakes oben drauf gesetzt. So sehen sie aber auch schöne aus, finde ich.

Guten Appetit!


(Ganz) wenige Worte zum Film:

Tjaaa... also es hat mir Spaß gemacht, den zu gucken. Gute Musik, lustig, weil kitschig und einfach soooo absurd - das Ende haut einfach vom Hocker...

Quellen:

Snickers Creme dankend adaptiert von tastesheriff.

Kommentare:

  1. Die besten Cupcakes der Welt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke danke! Auf meiner Liste sind sie auch gleich ganz weit nach oben gerutscht...

      Löschen